Aktuell

Fit im Herbst

Die Sommerferien sind vorbei. Das Wetter wird kühler, die hellen Tage kürzer und der stressige Alltag überdeckt langsam unsere Leichtigkeit und die ausgeruhte Seele des warmen Sommers. Mit dem Herbst beginnt die Zeit des Schnupfens, der kratzigen Hälse und der Grippeanfälligkeit. Jetzt ist es umso wichtiger, unser gestärktes Immunsystem in Schwung zu halten, damit wir fit und voller Tatendrang bleiben. Gerne gebe ich Ihnen ein paar nützliche Tipps, wie Sie Ihr Immunsystem auf natürliche Art im Gleichgewicht halten können:

    • Trinken Sie mindestens zwei Liter Leitungswasser pro Tag. Unser Körper besteht zu über zwei Dritteln aus Wasser. Das Wasser dient als Transportmittel für Blut, Harn und Schweiss und ist wichtiger Bestandteil unseres gesamten Stoffwechsels. Wenn unser Blut richtig fliesst, wird unsere Gehirnleistung und Konzentrationsfähigkeit gesteigert und genügend lebenswichtiger Sauerstoff transportiert. Durch einen ausreichenden Flüssigkeitshaushalt beugen Sie Nierensteinerkrankungen, Harnwegsinfektionen und Verstopfungen vor. Haut und Schleimhäute trocknen weniger aus, was Viren und Bakterien vor dem Eindringen in den Körper hindert.
    • Essen Sie zwei Handvoll Früchte und drei Handvoll Gemüse pro Tag damit Sie Ihren Bedarf an Vitaminen und Mineralien ausreichend abdecken.
      Zitrusfrüchte, Acerolabeeren, Hagebutten, Sanddorn und Gojibeeren sind ideale Vitamin C-Lieferanten zur Unterstützung des Abwehrsystems – kann alles ins Morgenmüsli gemixt werden.
      Bevorzugen Sie einen bunten, saisonalen Gemüsemix wie Karotten, Chicorée, verschiedene Kohlsorten, Knoblauch, Pilze und Spinat zur Abwehr von Infektionen durch eine angeregte Produktion von weissen Blutkörperchen.
      Zu den grossen Vitaminbomben gehören ebenfalls frische Kräuter und Sprossen aller Art.
    • Vitamin D ist an tausenden Regulierungsvorgängen in unseren Körperzellen beteiligt. Durch UVB-Strahlen bildet unser Körper das Vitamin D selber in unserer Haut (nur ohne Sonnenschutzmittel möglich, max. 15 – 30 Minuten pro Tag). In unseren nördlichen Regionen ist von Oktober bis März die UV-Strahlung der Sonne jedoch zu niedrig für eine Vitamin D Synthese unserer Haut und unser Vitamin D Haushalt kann nur durch die Einnahme von Tropfen oder Kapseln (in der Drogerie erhältlich) auf dem Niveau des Sommers aufrechterhalten werden.
    • Bewegen Sie sich regelmässig. Bewegung regt den Kreislauf an, bringt Abwehrzellen und wichtige Botenstoffe des Körpers auf Trab und hilft so, Infekten vorzubeugen. Täglich 30 Minuten an der frischen Luft sind ideal. Aber Achtung, Leistungen bis ans Limit können das Immunsystem auch schwächen. Gehen Sie es gemütlich an bei angeschlagener Gesundheit.
    • Schlafen Sie ausreichend und qualitativ gut. Auch in gesunden Zeiten unterstützt ein gesunder Schlaf die Abwehrkräfte und unsere Ausgeglichenheit. Während des Schlafes finden zahlreiche Verdauungs- und Verarbeitungsprozesse statt, die unseren Körper und unsere Seele im Gleichgewicht halten sollen.

Gönnen Sie sich selbst genügend Zeit und lassen Sie auch in den kühleren Tagen immer mal wieder Ihre Seele baumeln. Geniessen Sie zum Beispiel einen wärmenden Ingwertee nach einem ausgiebigen Sonntagsspaziergang, lesen Sie ein spannendes Buch zwischen stoffwechselanregenden Saunagängen oder machen Sie einen gemütlichen Familien- oder Freundekochabend zu Hause.

Einen geniesserischen und gesunden Herbst wünsche ich Ihnen!